Oliver Rohn war über zwei Jahrzehnte Mitglied der CDU Steglitz-Zehlendorf und bestimmte fünf Jahre lang als Bezirksverordneter die Geschicke des Bezirks mit. Bereits im frühen Alter von 18 Jahren trat er in die CDU Dahlem ein und übernahm dort schnell Verantwortung im Vorstand. Auch im RCDS engagierte sich Oliver Rohn und gewann durch einen kreativen und unkonventionellen Wahlkampf ein Mandat im Asta der Freien Universität. Im Landesvorstand der Jungen Union, dem er als Vertreter der Südwest-CDU 2005-2007 angehörte, waren seine kreativen Ideen sehr willkommen und seine Ratschläge wurden gerne aufgenommen. Die offene und fröhliche Art von Oliver Rohn in Verbindung mit seinen klaren konservativen Werten sorgten dafür, dass er in breiten Kreisen der Partei und später auch in der Kommunalpolitik ein geschätzter Ansprechpartner wurde. So haben sich über die Jahre zahlreiche Freundschaften gebildet, die über die gemeinsamen parteipolitischen Interessen weit hinausgingen.
In der Bezirksverordnetenversammlung war er über die eigene Fraktion hinaus stets ein respektierter und für seine humorvolle und verständnisvolle Art beliebter Gesprächspartner. Er besaß die Gabe, Brücken zu bauen, zu vermitteln und die Dinge positiv zu sehen.
In seiner Freizeit engagierte sich der Jurist und Volkswirt im politischen Ehrenamt und verbrachte viel Zeit mit seiner Familie. Oliver Rohn wurde viel zu früh mitten aus dem Leben gerissen. Mit seinem Tod haben wir nicht nur ein tatkräftiges und zuverlässiges Parteimitglied verloren, sondern viele von uns haben auch einen Weggefährten und sogar Freund verloren. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, für die wir immer das sein werden, so wie Oliver immer für uns da war.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag